Kategorien



gamona

Alle Dateien ( Sortiere nach Name Aufsteigend, Datum Aufsteigend, Downloads Aufsteigend, Dateigröße Aufsteigend )

Gründerzeithäuser » Ananas-Haus von Odd from Sweden

Dieses Haus wurde nach einem echten Gebäude in Hamburg modelliert, welches auf einer blanken Wand ein überaus markantes Reklamenbild für Del Monte aufweist. Das echte Gebäude steht ziemlich alleine auf einer großen Parkfläche in der Nähe des Haumburger Hauptbahnhofs, in der Norderstraße 46. Das Gebäude wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtet.

Terrain Mods » Arctic Terrain Mod von Teirusu

Perfekt für den kommenden Winter: Mit diesem Mod kann man seine Stadt in eine verschneite Landschaft verwandeln. Wenn man wie in SimCity 3000 nur die höchsten Gipfel schneebedeckt haben möchte, kann man sich dieses Feeling mit "Snowcapped Mountains" wieder zurückholen.

Dienstleistungen » Ardmore Tea Room von spa

Haben Deine Sims genug von Frissmichs Imbissstube? Jetzt ist Abhilfe in Sicht, denn die Ardmore-Teestube ist bereit, ihre Pforten in Deiner Stadt zu öffnen. Der "Ardmore Tea Room" ist ein echtes Lokal an der Quinpool Road in Halifax, Nova Scotia (Kanada). Es handelt sich dabei um einen Imbiss im traditionellen Stil, der schon seit 54 Jahren in Betrieb ist und dabei Änderungen, Brände und einen Hurrikan überdauert hat. Mittlerweile ist das Lokal eine Institution in Halifax und weithin bekannt.

Bildung/Gesundheit » Ardnox School von rp2005

Das Design dieses BATs basiert auf der 1963 eröffneten Ardnox Secondary Modern-Schule in Großbritannien, und wie so oft reichte der Platz bald nicht mehr für alle Klassen aus, so dass auf dem Schulhof mobile Klassenräume errichtet werden mussten.

Wohnen » Art Deco-Häuser von jen_p

Diese Art Deco-Häuschen für arme Sims wurden nach dem Vorbild von Wohnhäusern in der neuseeländischen Stadt Napier gestaltet. 1931 wurde diese Kleinstadt von einem Erdbeben erschüttert. Die Brände, die infolge des Erdbebens entstanden, erledigten dann den Rest des Zerstörungswerks. Doch dies ebnete den Weg für ein neues Napier, eines im 'Art Deco'-Stil.

Wohnen » Ashton-Häuser von SimGoober

Dies ist ein Einfamilienhaus von RLS Development. Es erscheint in vier Varianten auf zwei verschiedenen Lot-Größen. Die ursprüngliche Version konnte nur auf mittleren und dichten Zonen erscheinen und somit nie in leicht bebauten Vorstädten auftauchen. Dieses Problem wurde neben diversen überarbeiteten Details bei dieser übersetzten Version behoben.

Parks und Plätze » Asphaltwege von 6459978 und T Wrecks

Dieses Set basiert auf den Texturen der "Toronto Bike Paths", die 6455978 bereits auf Simtropolis veröffentlicht hatte. Allerdings handelt es sich hier um ein völlig neues Set, das diverse Verbesserungen beinhaltet. Diese Wege wurden so gemoddet, dass sie als möglichst neutrale und "pflegeleichte" Verschönerung einsetzbar sind. Sie erzeugen keine laufenden Kosten, haben keinen Park- oder Wahrzeicheneffekt, brauchen weder Strom noch Wasser, und sie kosten auch im Unterhalt nichts.

Büros » Atelier Poirer von Jasoncw

Das Atelier Poirer ist ein edles Fotostudio für allerlei Anlässe (Feste, Hochzeiten etc.), das im oberen Teil des Gebäudes Platz findet. Zur Straße hin ist ein Café im Erdgeschoss, und der Rest des Gebäudes ist mit Boutiquen (DL§§§-Version) bzw. kleinen, aber feinen Büros (U§§§-Version) gefüllt.

Büros » Audubon-Gebäude von Don Miguel und Jasoncw

Dieses Gebäude wurde 1891 ursprünglich unter dem Namen "Shermerhorn Building" in Manhattan, New York, errichtet und von George Post im romanesken Revival-Stil entworfen. 1989 erwarb die National Audubon Society das Gebäude und schloss die mit dem Erwerb einhergehenden Renovierungsarbeiten 1992 ab. Diese Renovierungsarbeiten wurden von der National Audubon Society mit Blick auf die Umwelt und aufs Geld durchgeführt.

Industrie » Autofabrik von SimGoober

Dieses BAT ist eine fiktionale Automobilfabrik, basierend auf einigen Bildern, die mir Hogmeister zur Verfügung gestellt hat. Das Gebäude steht auf zwei verschiedenen 3x6 bzw. 6x3 Felder großen Lots und beherbergt 278 Jobs in der herstellenden Industrie.

Paris-Set » Aux Quatre Saisons von Porkissimo

Die ersten Kaufhäuser in Europa erschienen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In Paris wurden sie zumeist als wahre "Konsumtempel" angesehen. Eines von ihnen, das "Le Bon Marché", beschäftigte bis zu 2.400 Menschen, benötigte 350 Pferde, um die Heimlieferungen in ganz Paris zu bewältigen, und konnte pro Tag 70.000 Kunden bedienen. Das "Aux Quatre Saisons" ist stark an eins der drei brückenartigen Gebäude von "Magasins du Printemps" angelehnt.

Paris-Set » Avenue de l'Opera 30 von xannepan

Die Avenue de l'Opera wurde von 1864 bis 1879 erbaut. In erster Linie war sie dazu gedacht, die neue Pariser Oper entsprechend zur Geltung zu bringen - verkehrspolitische Erwägungen waren nachrangig. Der Architekt der Oper, Charles Garnier, ließ sogar die teilweise schon gepflanzten für Pariser Avenuen und Boulevards so typischen Baumreihen wieder entfernen und durch Laternen ersetzen, da sie seiner Meinung nach die Wirkung seines Gebäudes beeinträchigen würden.

Paris-Set » Avenue de l'Opera 33 von xannepan

Die Avenue de l'Opera wurde von 1864 bis 1879 erbaut. In erster Linie war sie dazu gedacht, die neue Pariser Oper entsprechend zur Geltung zu bringen - verkehrspolitische Erwägungen waren nachrangig. Der Architekt der Oper, Charles Garnier, ließ sogar die teilweise schon gepflanzten für Pariser Avenuen und Boulevards so typischen Baumreihen wieder entfernen und durch Laternen ersetzen, da sie seiner Meinung nach die Wirkung seines Gebäudes beeinträchigen würden.

Paris-Set » Avenue des Arts von xannepan

Ein fiktives Pariser Art-Nouveau-Gebäude, das mit seiner Architektur an den extravaganten "Modernisme Català"-Stil erinnert, der v. a. in Barcelona anzutreffen ist. Die Gebäude dieses Downloads werden ausschließlich im Euro-Stil ab Stage 6 auf 2x2-Grundstücken mittlerer oder hoher Dichte errichtet.

Dienstleistungen » B&Q Superstore von Gascooker

B&Q ist eine britische Baumarktkette, welche im Jahr 1969 in Southhampton gegründet wurde. B&Q war ursprünglich die Abkürzung von "Block & Quayle", nach den Namen der beiden Firmengründer. Schon bald deutete man dies im Volksmund aber zu "Buy & Queue" ("Kaufen und Schlangestehen") um.

Seite - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52 - 53 - 54 - 55 - 56 - 57 - 58 - 59 - 60 - 61 - 62 - 63 - 64 - 65 - 66 - 67 - 68 - 69 - 70 - 71 - 72 - 73 - 74 - 75 - 76 - 77 - 78