Kategorien



Zeige alle Dateien in: Wahrzeichen ( Sortiere nach Name Aufsteigend, Datum Aufsteigend, Downloads Aufsteigend, Dateigröße Aufsteigend )

Wahrzeichen » Notre Dame de Paris von Debussyman

Notre Dame de Paris, oft einfach kurz "Notre Dame" genannt, ist eine gotische Kathedrale auf der östlichen Hälfte der Île de la Cité in Paris. Sie wurde in den Jahren von 1163 bis 1345 errichtet und gilt als eines der bedeutendsten Beispiele der französischen Gotik.

Wahrzeichen » Eiffelturm von JEC

Der Eiffelturm ist das Wahrzeichen von Paris und wohl eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Welt. Er wurde in den Jahren 1887 bis 1889 für die Weltausstellung anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der französischen Revolution erbaut. Der Stahlfachwerkturm ist nach seinem Erbauer Gustave Eiffel benannt und steht an der gleichnamigen Avenue de Alexandre Gustave Eiffel.

Wahrzeichen » Oslo Slottet von Praiodan

Der königliche Palast in Oslo, oft einfach "Slottet" genannt, wurde vom norwegischen Architekten Hans Ditlev Franciscus Linstow als Residenz für den norwegischen (und zu dieser Zeit auch schwedischen) König Carl Johan entworfen. Die Bauzeit dauerte von 1825 bis 1849.

Wahrzeichen » Falling Water von Mattb325

Eines der berühmtesten Häuser der Welt ist das Wochenendhaus "Falling Water" von Frank Lloyd Wright. Der Bau wurde 1936 begonnen, Fertigstellung war ein Jahr darauf. Das Gebäude wurde von Wright für den Pittsburgher Warenhausbesitzer Edgar J. Kaufmann entworfen.

Wahrzeichen » SFBT Kuhstadl von it's good to be

In den Alpen sind sie praktisch auf jeder Alm anzutreffen: Kleine Schutzgebäude aus Holz für das Vieh sowie als Lager für Heu. Von den Einheimischen liebevoll "Kuhstadl" oder "Heustadl" genannt, schmücken die kleinen Häuschen ab sofort auch die Almen und Bergwiesen in SimCity.

Wahrzeichen » Bourse de Commerce von xannepan

Die ehemalige französische Warenbörse "La Bourse de Commerce" ist ein rundes Gebäude, welches im 18. Jahrhundert unter der Herrschaft von Ludwig XV als Weizenmarkt erbaut wurde. Nach der Zerstörung durch ein Feuer im Jahr 1802 wurde die Kuppel zwischen 1806 und 1811 vom Architekten Francis Joseph Belanger und dem Ingenieur Francois Brunet wieder aufgebaut.

Wahrzeichen » SFBT Schafstall von Mathe Man

Der Betrieb von Salinen und der Bau von Schiffen während der Hansezeit führte zu einer massiven Abholzung der norddeutschen Wälder. Die Wälder wichen einer großflächigen Heidelandschaft, welche heute noch in kleinen Resten im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide erhalten geblieben ist.

Wahrzeichen » Civic Collection von SimGoober

Dies ist eine Sammlung von städtischen Einrichtungen, die teilweise nach den entsprechenden Vorbildern in Virginia Beach, SimGoobers Heimatstadt, gestaltet wurden. Rathaus und Gerichtsgebäude sind dabei in zwei verschiedenen Versionen erhältlich, einmal als etwas historischer anmutendes Gebäude und einmal mit den überall in den USA anzutreffenden Klimaanlagen auf dem Dach.

Wahrzeichen » Opernhaus von Manaus von SimGoober

Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um das "Teatro Amazonas" zum großartigsten Opernhaus der Welt zu machen. Alles wurde aus Europa importiert: Schmiedeeiserne Treppen aus England, Kristall-Kronleuchter aus Frankreich, klassische Marmorbüsten aus Italien. Das Holz stammt aus Brasilien, wurde aber zum Polieren und Schnitzen nach Europa gebracht.

Wahrzeichen » Basilika Sacre Coeur von Frogface

Die Basilique du Sacré-Coeur (Basilika vom Heiligen Herzen) ist eine römisch-katholische Wallfahrtskirche auf dem Hügel von Montmartre in Paris und bildet nach dem Eiffelturm den höchstgelegenen Punkt der Stadt. Der Grundstein wurde im Jahr 1875 gelegt, also im gleichen Jahr, in dem die Verfassung der Dritten Republik in Kraft trat.

Wahrzeichen » Dôme des Invalides von Frogface

Der Invalidendom ist eine in den Jahren 1679 bis 1708 von Jules Hardouin-Mansart erbaute barock-klassizistische Kuppelkirche im 7. Arrondissement von Paris. Er ist Teil des von König Ludwigs XIV. zur Aufnahme und Versorgung von Kriegsversehrten in Auftrag gegebenen Hôtel des Invalides (Invalidenheim).

Wahrzeichen » Le Panthéon von Frogface

Das Panthéon auf dem Hügel der Heiligen Genoveva im 5. Pariser Bezirk ist die Grabstätte berühmter französischer Persönlichkeiten. Im Auftrag von König Ludwig XV. wurde es ursprünglich als Kirche für die Abtei Sainte-Geneviève in den Jahren 1764 bis 1790 von dem Architekten Jacques-German Soufflot errichtet, aber von den Führern der Französischen Revolution nach der Vollendung zu einer nationalen Ruhmeshalle erklärt.

Wahrzeichen » Place de la Concorde von Antoine

Der Place de la Concorde ("Platz der Eintracht") ist der größte Platz von Paris. Er liegt im Zentrum der Stadt im 8. Arrondissement. Auf dem Platz wurde im Jahr 1836 der Obelisk von Luxor aufgestellt, welcher ein Geschenk des ägyptischen Vizekönigs Muhammad Ali als Anerkennung für die Leistungen von Jean-François Champollion, der die mit Hilfe des Steins von Rosetta die agyptischen Hieroglyphen entzifferte, war.

Wahrzeichen » Eglise de la Madeleine von Porkissimo

Die Kirche Sainte-Marie-Madeleine (St. Maria Magdalena) gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Paris. Sie liegt im 8. Arrondissement und wurde 1764 unter König Ludwig XV. nach einem Entwurf des Architekten Pierre Contant d'Ivry begonnen. Der Bau ging nur schleppend voran und wurde 1791 aufgrund der Französischen Revolution unterbrochen. 1806 beschloss Napoléon I., unter Verwendung der Fundamente eine Ruhmeshalle für seine Soldaten zu bauen.

Wahrzeichen » Halles Baltard von Porkissimo

Schon immer war Paris eine Stadt des Handels, und so entstanden im Laufe der Jahrhunderte viele Marktplätze, und später auch Markthallen, um den Händlern einen Umschlagplatz für ihre Waren zur Verfügung zu stellen. Im Jahr 1848 gewann Victor Baltard einen Architekturwettbewerb mit seinem Plan, im Zentrum der Stadt zwölf Pavillons aus Glas und Metall zu bauen.

Seite - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6